· 

Ein Weihnachts-Must-Have  für alle Katzenfans !!

"Eine herzerwärmende Geschichte für die kalte Winterzeit." - So beschreibt eine Userin von lovelybooks.de dieses tolle Buch, welches ich Dir heute vorstellen möchte; Die Liebe kommt auf Samtpfoten von Ira Panic.

Ein Winterbuch im Frühling?  Ein unpassenderen Zeitpunkt hätte ich mir wohl nicht zum Lesen dieser Geschichte aussuchen können! Eine Weihnachsgeschichte gerade dann, wenn die eisige Kälte sind endlich vom Acker macht?  Ja.  Denn diese Geschichte ist so gut, dass man sie sowohl im dichten Flockenfall als auch bei strahlendem Sonnenschein lesen kann. Und ob Du es glaubst oder nicht, hier in der Schweiz flockt es auch noch Ende April...

Die Geschichte

Schlimmer könnte die Adventszeit für Miriam nicht beginnen; sie wird von ihrem Freund sitzen gelassen - aber nicht nur hat er ihr Herz in tausend Stücke zerbrochen, er hat sich auch ihr gesamtes Ersparnis für das gemeinsame kleine Fotografie-Unternehmen unter den Nagel gerissen. Die junge Fotografin zieht also wieder zu ihren Eltern, pleite und völlig am Boden zerstört.

 

Aber Miriam ist nicht die Einzige, die einen holprigen Start in die besinnliche Weihnachtszeit hat; Katze Kaila geniesst ihr Luxusleben bei Frauchen Juliane - bis diese einen Glatteis-Unfall hat und ins Krankenhaus muss.

Sascha und seine langjährige Freundin haben sich getrennt. Über das Ende der Beziehung ist er eigentlich froh - doch wie kann er es durchsetzen, weiterhin mit dem Sohn der Ex, welcher aber nicht sein eigener ist, Zeit verbringen zu dürfen?

 

Das Schicksal führt drei Verlassene zusammen.

 

Miriam nimmt die Aufgabe, sich um das Haus und die Katze ihrer Tante Juliane zu kümmern sowie deren Mode-Shop über die Weihnachtszeit zu führen, gerne an. Tag für Tag fühlt sie sich besser - und das liegt nicht nur an Kaila! Diese hat nämlich die Heulerei und die depressive Ausstrahlung ihrer Aufpasserin satt und versucht mit allen Mitteln, den Neu-Single mit dem neu dazugezogenen, charmanten Katzenhasser von nebenan zu verkuppeln.

Auch Sascha geniesst die hübsche Ablenkung von seinen Sorgen, er verliebt sich über beide Ohren in seine Nachbarin. Alle sind happy und Kailas Mission scheint erfüllt... Wenn da nicht ein einversüchtiges Model wäre, das alles daran setzt, den gutaussehenden Architekten für sich allein zu haben. Wenn man denkt, dass es nicht schlimmer kommen könnte, dann geht alles in Flammen auf - klingt dramatisch? Ist aber leider bald Realität für Sascha und Miriam. Aber wie genau es dazu kommt und ob die Liebe dieser aufflammenden Einversuchts-Szene Stand hält, möchte ich Dir nicht verraten.

 

Mein Fazit

Wer mich kennt weiss, dass ich ein absoluter Gegner solcher vorhersehbarer Geschichten bin. Kitschig - das beschreibt dieses Buch. Dennoch bin ich ein grosser Fan dieser Geschichte und habe jede einzelne Seite mit grössten Vergnügen gelesen. Vielleicht lag's an der Weihnachtszeit, die mich ein wenig melancholisch stimmte. Sicher aber am tollen Schreibstil der Autorin und der Erzählungsart aus Katzensicht, was eine tolle Abwechslung zwischen den Ansichten der beiden Hauptakteure diente.

Ich würde dieses Buch als eine perfekte Weihnachtsgeschichte beschreiben - aber mal ehrlich, so eine tolle Lektüre gehört das ganze Jahr über in die Hände einer Leseratte! Besonders in diejenigen eines Katzenfans, den die verwöhnte aber doch liebenswürdige Kayla raubt jedes Herz  ;)

 

Kennst Du auch ein Buch, welches aus Tiersicht geschrieben ist?

Ich bin super-neugierig auf Deine Worte!

Bis bald und auf wiederlesen!

Janine

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kategorien:



Aktuelle Lektüre:


Newsletter:

Stay in connection:

* indicates required