Krakau – Städtereise Geheimtipp

Krakau ist eine der spannendsten Städte Polens, auch wenn sich das nicht auf Abhieb erschließt. Es ist eine alte Stadt und gleichzeitig auch sehr modern, eine Universitäts- und Industriestadt mit sehr vielen Sehenswürdigkeiten in einer sehr schönen Landschaft. Sie ist mit über 750.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes und liegt etwa 300 Kilometer von Warschau entfernt in der Wojewodschaft Kleinpolen. Für eine Städtereise oder einen Kurzurlaub ist sie ganz einfach ideal.

Die Geschichte der Stadt Krakau

Einst war die Stadt am Oberlauf des Flusses Weichsel die Hauptstadt Polens und Sitz der polnischen Könige. Davon zeugen noch zahlreiche Bauten im gotischen Stil wie der Wawel mit dem königlichen Schloss, die Marienkirche mit dem berühmten Altar von Veit Stoß und dem Kazimiersk, dem alten jüdischen Stadtviertel mit seinen Kirchen, Wehranlagen, Klostergärten, seinen Synagogen, Friedhöfen und alten Bürgerhäusern. Nach vielen Jahren des fortschreitenden Verfalls ist das Viertel heute teilweise sehr schön restauriert und bei den Touristen sehr beliebt. Der größte Anziehungspunkt bei einem Kurzurlaub in der Stadt ist aber der mittelalterliche Marktplatz (Rynek Glowny).

Er ist einer der größten mittelalterlichen Marktplätze Europas. Prächtige Bürgerhäuser verschiedener Epochen rahmen ihn ein. Von der Turmspitze des Rathauses hat man einen sehr schönen Blick über die Stadt. Hier wird auch der sehr romantische Weihnachtsmarkt abgehalten, gibt es rund ums Jahr Festivals und Veranstaltungen aller Art. Seit 2010 hat man sogar die Möglichkeit, das ganz alte Krakau unter dem heutigen Marktplatz zu erleben. Bei Ausgrabungen wurden hier nämlich Teile alter Straßenzüge und Krämerläden aus dem Mittelalter freigelegt.

Krakaus Gegenwart

Kutschenfahrt-KrakauMan sagt den Krakauern nach, dass sie ganz besonders nett, aufgeschlossen und modern sind. Das liegt sicher auch daran, dass hier sehr viele junge Menschen, davon viele Studenten, leben. Schließlich gab es hier nicht nur die nach Prag älteste Universität Europas sondern es gibt auch heute noch über 200.000 Studierende an 11 Universitäten. Aber die Stadt hat auch einen Technologiepark mit vielen High-Tech-Firmen und ist der Sitz verschiedener großer internationaler Unternehmen. Auch Krakaus Ruf als Party-und Shoppingstadt ist mittlerweile sehr gut. Es gibt ein großes Shoppingviertel in dem sämtliche großen internationalen Handelsketten vertreten sind, mehrere Shoppingcenter aber auch gemütliche kleine Läden, Wochenmärkte und Souveniergeschäfte. Dazwischen überall Lokale, Cafes, Bars und urige Kneipen. Sehr schön sind auch die am Ufer der Wawel vertäuten Partyboote. Gerade wer im Sommer eine Städtereise nach Krakau unternimmt, kann hier die lauen Sommernächte durchfeiern oder durchtanzen.

Einen Kommentar hinterlassen