Kindheitshelden

Liebe Blogleserin, lieber Blogleser, liebe Leseratten und liebe Buchwürmer,

 

Endlich wiedermal eine Blogparade - und dann noch zu einem meiner Lieblingsthemen: Bücher! Die Aufgabe: Eine Präsentation meiner Kindheitsbücher in 100 Wörter – das klang für mich als schreiberisches Plappermaul erstmal schwierig und erschien mir mit einem Blick aufs gut gefütterte Bücherregal unmöglich, aber ich habe es mit auf’s Loch 100 Wörter eschafft – überzeug Dich selbst:

 

 Meine ersten Zeilen habe ich im Pferdecomic Wendy gelesen. Also kein richtiges Buch, aber da ich nicht auf Mama zum Vorlesen warten wollte, habe ich schnell die Sprechblasen zu lesen mir quasi „selbst beigebracht“.  Auch die Bücher welche folgten, drehten sich ausschliesslich um Pferde, erst mit der Zeit wendete ich mich auch anderen Themen zu. Mein definitiv „verlesenstes“ Kindheitsbuch stammt aus der Feder von Cornelia Funke und dreht sich um die Mädelsclique „Die Wilden Hühner“. Es ist der erste Band, welcher mich scheinbar unheimlich begeistert hat. Ein Blick ins Buchregal verrät mir nämlich, dass ich auch sämtliche Folgebände verschlungen habe.

 

Und wer nach diesem kleinen Blogpost grosse Leselust verspürt, kann sich im Book-Café nach Lesefutter umsehen:

 

 

Wer noch immer in Erinnerungen an die Kindheit schwelt, sollte unbedingt bei 100Woerter.de vorbeischauen. Das ist der Blog von Peter, der einen sehr spannenden Ansatz verfolgt: Er verfasst Texte von jeweils maximal 100 Wörtern mit spannendem, wissenswertem und teils kontroversem Inhalt. Wie er es schafft, seine Texte so kurz, knapp und knackig zu halten? Keine Ahnung, aber ein Klick lohnt sich auf jeden Fall! Und vielleicht willst Du ihm oder mit in den Kommis erzählen, welches Deine Kindheitsbücher sind?

 

auf wiederlesen!

Janine

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 20
  • #1

    Amanda (Sonntag, 18 Juni 2017 12:24)

    Achja, die guten alten Wendy Zeitschriften, die habe ich auch abgöttisch geliebt:D
    Außerdem habe ich alle Bände von ,,sieben Pfoten für Penny" verschlungen, weiß nicht ob du das gelesen hast.
    Liebe Grüße
    https://soulstories-amandalea.blogspot.de

  • #2

    Neri (Sonntag, 18 Juni 2017 15:10)

    Das ist ja eine witzige Idee. Ich wüsste nicht, ob ich es schaffen würde, in 100 Wörtern zu beschreiben, welche meine Kindheitshelden waren. Ich bin auch jemand, der da immer mehr schreiben möchte. Gerade als Bloggerin ist das irgendwie ja fast verpflichtend =) Aber eine wirklich spannende Sache!

    Ich habe als Kind Pippi Langstrumpf geliebt!

    Neri

  • #3

    Peter (Montag, 19 Juni 2017)

    Hallo Janine,
    erst einmal vielen Dank für deinen Beitrag zu meiner Blogparade. Echt toll, dass du mitgemacht hast - und dann auch noch in 100 Wörtern! :)
    Außerdem möchte ich mich für deine lieben Worte über 100woerter.de bedanken. Es freut mich immer sehr, wenn jemandem mein Projekt gefällt. Und dass du meine Seite sogar weiterempfiehlst, ist echt toll!
    Übrigens: Du schreibst in deiner Vorstellung, dass dein Blog "vielleicht nicht ganz so professionell" ist. Aber ich muss sagen, ich finde ihn sehr gelungen :)

    Liebe Grüße in die Schweiz
    Peter von 100woerter.de

  • #4

    WIEBKEMBG (Montag, 19 Juni 2017 11:33)

    Hey liebe Janine!

    Erstmal vielen Dank für dein süßes Kommentar - ich habe mich sehr darüber gefreut :)
    Das ist echt eine tolle Idee mit den 100 Wörtern und ich muss sagen, dass ich es bestimmt nicht geschafft hätte meine Kindheitshelden in so wenigen Wörtern zu beschrieben. Also Hut ab!

    XXX,



    Wiebke von <a href="http://wiebkembg.de">WIEBKEMBG</a>



    <a href="http://instagram.com/wiebkembg">Instagram</a>||<a href="https://www.facebook.com/wiebkembg">Facebook</a>

  • #5

    Melina (Montag, 19 Juni 2017 12:16)

    Ich liebe es zu lesen und habe als Kind immer so mega viel gelesen- von den Olchis bis hin zu Harry Potter war alles dabei ♥
    Liebst, Melina
    www.melinaalt.de

  • #6

    Carmen (Montag, 19 Juni 2017 12:42)

    Oh was für ein toller Beitrag! Ich habe auch immer Wendy gelesen - und die Wilden Hühner habe ich GELIEBT! Bald habe ich dann auch angefangen, die Bücher der Reihe Das Magische Baumhaus zu lesen - kennst du die?
    Hab einen tollen Tag liebe Janine <3
    xx, Carmen - http://www.carmitive.com

  • #7

    carrieslifestyle (Montag, 19 Juni 2017)

    danke für deinen wundervollen Rückblick in die Kindheit.
    http://carrieslifestyle.com

  • #8

    Nathalie (Montag, 19 Juni 2017 14:47)

    die wendy hatten wir auch immer zu hause :D
    LG*


    Nathalie von <a href="http://www.fashionpassionlove.de/">Fashion Passion Love ♥</a>

  • #9

    laura (Montag, 19 Juni 2017 14:58)

    hallo meine liebe, ein ganz toller Eintrag, mich würde interessiere was dein lieblings Buch ist? Ich freue mich auf weitere solch inspirierende Einträge ;)
    Ich habe gerade einen neuen Blogpost geschrieben, wo ist für dich der friedlichste Ort wo du jemals wars? Meinen erfährst du ;) Ich freue mich auf dich, und eine dicke Umarmung aus Indonesien. Laura

  • #10

    laura (Montag, 19 Juni 2017 14:59)

    hallo meine liebe, ein ganz toller Eintrag, mich würde interessiere was dein lieblings Buch ist? Ich freue mich auf weitere solch inspirierende Einträge ;)
    Ich habe gerade einen neuen Blogpost geschrieben, wo ist für dich der friedlichste Ort wo du jemals wars? Meinen erfährst du ;) Ich freue mich auf dich, und eine dicke Umarmung aus Indonesien. Laura

  • #11

    Jessy (Dienstag, 20 Juni 2017 10:08)

    Ein toller Rückblick! Die Wendy habe ich auch immer gelesen, das waren noch Zeiten.

    Liebe Grüße Jessy von <a href="https://www.kleidermaedchen.de">Kleidermaedchen</a>

  • #12

    Patty (Dienstag, 20 Juni 2017 19:34)

    Die gute alte Wendy kenne ich auch noch viel zu gut. Ich bin zwar nicht all zu verrückt nach Pferden gewesen, aber die Zeitschrift musste bei mir auch immer wieder gekauft werden :)

    Liebe Grüße
    <a href='http://www.measlychocolate.de'>Measlychocolate by Patty</a>
    <a href='https://www.facebook.com/measlychocolate/'>Measlychocolate now also on Facebook</a>

  • #13

    S.Mirli (Mittwoch, 21 Juni 2017 09:29)

    Liebe Janine, RESPEKT, ich hätte es nie und nimmer geschafft mich auf 100 Wörter zu beschränken und ich war auch sooo ein Wendy und Pferdemädchen, ich hab sie geliebt und gesammelt. Ich glaube meine ersten "Bücher" in dem Sinn waren auch Comicbücher und dann habe ich "Fünf Freunde", "Hanni und Nanni" und "die Knickerbockerbande" geradezu verschlungen. Außerdem bin ich mit den Bücher von Christine Nöstlinger groß geworden, ach Erinnerungen. Meine Liebe, ich wünsche dir einen ganz zauberhaften Tag, ganz ganz liebe sonnige Grüße, x S.Mirli!
    http://www.mirlime.com

  • #14

    Héloise (Mittwoch, 21 Juni 2017 19:13)

    Ich habe als Kind gern die drei ??? gelesen, aber sonst gabs da nicht viele Buchreihen... Das Blogkonzept hört sich auf jeden Fall gut an, da muss ich auch gleich mal vorbeigucken =)
    Love, Héloise

  • #15

    Melanie (Donnerstag, 22 Juni 2017 21:21)

    Die Wendy kenne ich ja auch noch von ganz früher. Damals gab´s ja noch die Bravo :-*

    Melanie / www.goldzeitblog.de

  • #16

    Christine (Freitag, 23 Juni 2017 07:09)

    Das mit den 100 Wörter langen Texten klingt interessant und das muss ich mir auch mit Zeit mal genauer anschauen. Ich finde den Ansatz faszinierend und da ich selbst eher immer ausschweifend erzähle... 100 Wörter wären eine wäre Herausforderung für mich!

    Ich habe auch immer schon gerne und viel gelesen, allerdings ganz am Anfang vor allem die alten Hanni&Nanni Bücher meiner Mama usw. Die hat zum Glück all ihre Bücher aufgehoben gehabt und ich hatte daher immer viel Nachschub.

    Es ist nicht leicht so ein Verhältnis zu halten. Allerdings ist es in der kreativen Branche halt auch immer schwierig. Zum Teil ist man auch einfach auf Leute angewiesen, die man seit Jahren kennt und denen man auch einfach vertrauen kann. Da bildet sich dann einfach ein anderes Verhältnis... das finde ich auch nicht immer einfach, aber gerade in kreativen Berufen muss man auch oft nach Leuten suchen, deren Vorstellung und Vision man überhaupt erst mal trauen kann. Von dem her empfinde ich das wirklich als Gratwanderung. :/

  • #17

    Daria (Freitag, 23 Juni 2017 16:42)

    Ein toller Post! Ich mochte Pipi Langstrumpf total. Ich konnte dieses Buch immer wieder lesen))).

    Gruß,

    Daria

    http://www.dbkstylez.com

  • #18

    Simone (Freitag, 23 Juni 2017 22:03)

    Ich kann mich noch sehr gut an die Wendy erinnern! Welches Mädchen hat dieses Magazin nicht gelesen � In deinem Book Café habe ich mich umgesehen, die Bücher kenne ich noch nicht. Gute Tipps also um meine Entscheidung beim nächsten Bücherkauf zu erleichtern. Hab ein wundervolles Wochenende

    xx Simone
    <a href="http://littleglitterybox.com/" rel="nofollow"> Little Glittery Box</a>
    Instagram:<a href="https://www.instagram.com/littleglitterybox/" rel="nofollow"> littleglitterybox</a>

  • #19

    Nicky (Freitag, 30 Juni 2017 10:02)

    Ach ich liebe Blogparaden und euer Thema ist wirklich aufregend und interessant was da jeder so auspackt!
    Toller Post!

    Liebste Grüße, Nicky von www.coconuted.com

  • #20

    smalltownadventure (Freitag, 30 Juni 2017 12:29)

    Die Idee mit den Texten, die nur 100 Wörter umfassen, finde ich echt toll. Muss ich mir unbedingt näher anschauen.

    Ansonsten ein tolles Thema. Ich habe auch schon früh das Lesen angefangen, bei mir waren das dann damals erst mal Märchen. Da war ich unglaublich stolz, dass ich die selbst lesen konnte und nicht mehr auf Mama und Papa angewiesen war. Geliebt habe ich dann aber auch noch Peter Pan und die Gänsehaut Reihe. Von letzterem hatte ich so viele Bände und fand jeden einzelnen echt klasse. Eine Reihe, die mich aber am meisten geprägt hat und die, die einzige ist, die ich mehr als einmal gelesen habe ist: Harry Potter. Die Reihe meiner Kindheit und Jugend, weshalb sie einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen besitzt.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dinge die ich für mich behalte, habe ich aber auch. Manches hat auch einfach nichts im Internet zu suchen, wie private Streitigkeiten, Familienangelegenheiten oder generell alles, was noch andere betrifft.

    Da hast du Recht, das sollte es in keinem Bereich geben, aber gerade im Beruf ist das ja ein großes Problem, egal welcher Branche es ist. Die Gehaltsunterschiede sind ja auch ein Unding und die Begründung dafür ist wirklich lächerlich. Dankeschön für die lieben Worte <3.


Kategorien:



Aktuelle Lektüre:


Newsletter:

Stay in connection:

* indicates required