· 

Der und kein anderer! - Manchmal muss man  sich einfach durchbeissen

Die Geschichte:

In "Der und kein anderer", einem Roman von Susan Elizabeth Phillips geht es um die typische Geschichte vom hässlichen Entlein, das zum hübschen Schwan wird;

 

Gracie Snow wird von ihrer Arbeitsgeberin losgesandt, um den Ex-Football Spieler Bobby Tom Denton ans Filmset in dessen Heimatstadt Telarosa zu schaffen, wo dieser schon vor langer Zeit hätte erscheinen sollen.

Leider gestaltet sich die ganze Angelegenheit alles andere als harmonisch, da Bobby Tom das Leben eines superreichen, verwöhnten Schnösels führt und nur das tut, wonach ihm gerade der Sinn steht.

So wird die "Überbringung" des Ex-Football Champions zu einer schwierigen Aufgabe für die sture Gracie, welche sie jedoch mit einer Menge Kampfgeist und Durchhaltevermögen erfüllen kann - leider jedoch zu spät, woraufhin sie gefeuert wird. Bobby Tom - der Schnösel mit unwiederstehlichem Charme sowie einem Herz für grossbusige Frauen (und auch sonst irgendwie für alle, die weniger besitzen als er..) - beschliesst, die seine Begleiterin als persönliche Assistenin zu engagieren.

 

Doch von nun an muss sie nicht nur Bobby Toms Launen ertragen und ihm jegliche (absurden) Wünsche erfüllen - um all die jungen, heiratswütigen Frauen Telaroses (und Umgebung) von sich fern zu halten, eröffnet der Ex-Footballer nun, dass die inzwischen aufgehübschte Gracie seine Verlobte sei. Während sich das Ganze für Gracie zu einer "Beziehung" entwickelt, in der sie die Rolle des über beide Ohren verliebten Betthäschens übernimmt, bemerkt der (aufmerksame) Leser im Gegensatz zu dem Protagonisten himself, dass sich auch beim grossen Herrn Denton Gefühle entwickeln.

 

Nach diversen tränenreichen Auseinandersetzungen, einem skandalösen Auftritt mit anschliessender Verhaftung Bobby Tom's sowie einer halsbrecherischen Verfolgungsjagd mit gestohlenem Polizeiauto, scheint es dem superreichen Schnösel wie Schuppen von den Augen zu fallen, dass er sich inzwischen total in seine Assistentin verliebt hat und er sie nicht nur als Mätresse und Schein-Verlobte, sondern als wirkliche Frau an seiner Seite haben möchte.

Und während ich anfangs begeistert war, wie Gracie ihn abwehrte, nach allem, was er ihr angetan hat, schafft er es dann doch sie mit seinem ganzen Charme zu verzaubern und wieder für sich zu gewinnen.

 

Mein Fazit:

Wie Du beim Lesen dieser Zusammenfassung wahrscheinlich ganz klar gemerkt hast, bin ich gar kein Fan dieses Buches und hätte es ehrlich gesagt schon nach der Hälfte am liebsten an die Wand geklatscht. Solche überaus und viel zu übertrieben romantischen Geschichten gehen mir sowas von auf den Keks !! Ich meine, welche Frau lässt sich all diese Beleidigungen gefallen und sich in ihrem Stolz so sehr kränken wie Gracie es tat aber heiratet den Übeltäter und Frauenheld des Jahrhunderts dann doch?   Irgendwie ist mir das alles zu absurd...

 

Aber trotzdem gab es eine Stelle im Buch, die mir während dem Lesen wieder eine Hoffnung gab und mir sehr gefallen hat:   "...Er stand auf und ging ins Schlafzimmer. Kaum war er dort eingetreten, wurde ihm sein Fehler bewusst.

Das Zimmer duftee nach ihr, jener flüchtige Duft, der ihn manchmal an Frühlingsblumen und manchmal an Sommernachmittage mit reifen Pfirsichen denken liess. Gracie schien irgenwie in allesn Jahreszeien zu Hause zu sein. Warme Herbsttäne schimmerten in ihrem Haar, das klare Winterlicht leuchtete in ihren itntelligenten, grauen Augen...."

 

Ich stelle mir gerne vor, dass jemand so etwas Schönes über mich denken würde und frage mich dann, welche Jahreszeit ich wäre. Des Winter's Eisprinzessin? Oder herbstliche Blätterfee?

Wer weiss.. Vielleicht auch des Sommer's nervige Stechmücke... Was denkst Du?

 

Aber nun hoffe ich, dass ich mit meiner mehr ironisch als ernst gemeinten Zusammenfassung niemandem auf die Füsse getreten bin, dem das Buch (im Gegenteil zu mir..) gefallen hat. Und ansonsten kann ich Dir nur noch eine gute Woche mit ganz viel Sonnenschein und frühlingshaft warmen Temperaturen wünschen! :)
Bis bald & auf wiederlesen

Janine

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Carrie (Sonntag, 02 Juli 2017 17:34)

    Danke für deinen wundervollen Beitrag. Immer schön zu lesen
    http://carrieslifestyle.com

  • #2

    Melina (Sonntag, 02 Juli 2017 18:24)

    das Buch klingt echt soo toll ♥
    Liebst, Melina
    www.melinaalt.de

  • #3

    S.Mirli (Montag, 03 Juli 2017 09:54)

    Meine liebe Janine, Geschmäcker sind nunmal so verschieden, deshalb gibt es auch Millionen unterschiedlicher Bücher, denn das ist auch gut so. Ich selber liebe solche Geschichten, mag zwar gerne auch etwas mehr Tiefgang, aber wenn mich das reale Leben einmal etwas mehr herumwirbelt, dann tun solche Geschichten einfach gut, für mich sind es dann irgendwie eine Form von Märchen und in denen verliere ich mich dann ganz gerne, man muss sich eben nur klar machen, dass das mit dem realen Leben nicht viel zu tun hat, aber ein bisschen mehr Märchen würde dieser Welt bestimmt nicht schaden, alles Liebe und Küsschen aus Graz, x S.Mirli!
    http://www.mirlime.com

  • #4

    Sassi (Montag, 03 Juli 2017 18:12)

    Danke für Deine ehrliche Buchvorstellung.
    Also ich mags eigentlich ganz gern romantisch, allerdings darf ruhig auch ein bisschen Spannung dabei sein. Ich hoffe Dein nächstes Buch fesselt Dich wieder mehr.
    Liebe Grüße
    Sassi

  • #5

    Jimena (Dienstag, 04 Juli 2017 07:21)

    Schade das dir dieses Buch nicht so ganz zugesagt hat - mir romantischen Geschichten tue ich mich aber auch immer ein bisschen schwer :D

    Liebe Grüße
    Jimena

  • #6

    Swenja (Dienstag, 04 Juli 2017 17:05)

    Danke für diesen Tipp!
    Ich möchte derzeit auch wieder etwas mehr Zeit in das Lesen investieren und bin immer auf der Suche nach neuen Schätzen :)

    Liebste Grüsse
    Swenja
    https://www.overtheview.ch

  • #7

    Cyra (Donnerstag, 06 Juli 2017)

    Interessantes Buch !

    -
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

  • #8

    Jessy (Donnerstag, 06 Juli 2017 16:06)

    Das Buch hört sich super an! Ich muss endlich mal wieder eins in die Hand nehmen. Dieses wäre dafür perfekt.

    Lieb Grüße Jessy von <a href="https://www.kleidermaedchen.de/2017/07/widerstand-ist-zewcklos-sheba-katzen-katzenfutter-katzenalltag-augenfuersheba/">Kleidermaedchen</a>


Kategorien:



Aktuelle Lektüre:


Newsletter:

Stay in connection:

* indicates required