Barcelona als Reisetipp

Reisetipp-Barcelona
Barcelona ist wohl die bekannteste Stadt auf dem spanischen Festland. In der Stadt treffen viele Punkte auf einander. Barcelona hat einen direkten Zugang zum Mittelmeer, unzählige Sehenswürdigkeiten und viele Geschäfte. Die Stadt hält also für jeden einzelnen Besucher etwas Besonderes bereit. Nachfolgend einige Reisetipps für Barcelona.

Sehenswert in Barcelona

Barcelona reizt viele Besucher mit ihrer historischen Innenstadt, welche unter anderem von Architekten von Antoni Gaudí geprägt ist. Das imposanteste Bauwerk ist jedoch immer noch die Sagrada Família. Die Kathedrale ist Pflicht, wenn man in die spanische Metropole reist. Bereits ein Blick von außen auf die Fassade ist ausreichend, um die Faszination dieses Bauwerks zu spüren.

Die Stadt ist vor allem für junge Kunststudenten besonders empfehlenswert. Es gibt in den zahlreichen Museen unter anderem Werke der spanischen Künstler Picasso und Miró zu bestaunen. Die Architektur der Innenstadt ist zudem meist vom Modernismus geprägt. Die Stadt hat jedoch auch andere Seiten. Der Strand bietet eine gute Möglichkeit, um sich zu erholen. Am Abend kann man an der Promenade entlang schlendern oder in einem Restaurant in der Innenstadt speisen.

Für Sportbegeisterte ist sicherlich das Olympiastadion oder das Fussballstadion von Interesse.

Fortbewegung in Barcelona

In Barcelona wird nicht zwingend ein Mietwagen benötigt. Der Mangel an Parkplätzen ist ebenfalls ein Grund, um von der Anmietung eines Wagens abzuraten. Es empfiehlt sich eher die Fortbewegung zu Fuß und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Es gibt verschiedene Angebote für Touristen, die je nach Länge des Aufenthalts preislich variieren. Dazu sollte man bereits im Voraus Informationen über das Internet einholen.

Sind geführte Stadttouren sinnvoll?
In der Metropole gibt es verschiedene Angebote, um die Stadt kennenzulernen. Ein Rundgang zu Fuß an den beliebten Stationen kann auf eigene Faust oder in einer Gruppe unternommen werden. Informationen zu Stadttouren gibt es entweder direkt im Hotel oder bei Touristeninformationen. Um einen Überblick über die Stadt zu bekommen lohnt es sich jedoch eine Rundfahrt mit einem Bus zu machen. Auf diesen Touren kann man sich ein ersten Bild machen und Stationen vormerken, die später noch einmal aufgesucht werden können. Des Weiteren kann man so weitere Informationen über die Stadt und deren Geschichte erhalten.

Regionale Spezialitäten

Die Metropole liegt im katalanischen Teil des Landes. Diese Region ist für seine besonderen Spezialitäten bekannt. Hierzu gehört an erster Stelle die Creme Catalana. Die süße Nachspeise ist in den meisten Restaurants auf der Karte zu finden. Bei einem Besuch in Katalonien darf jedoch auch der Verzehr einer Paella und von Tapas nicht fehlen. In der Stadt gibt es viele Restaurants, die typische spanische Gerichte anbieten. Am Hafen empfiehlt es sich nach einer frischen Fischspeise Ausschau zu halten.

Shoppen, Strand oder Sehenswürdigkeiten?
Viele Besucher verbringen oft nur einen Kurzurlaub in der spanischen Stadt. Da reicht die Zeit oft kaum aus, um die Metropole von all ihren Seiten kennenzulernen. Es ist deshalb empfehlenswert sich bereits vorab zu Informieren. Es ist aber durchaus möglich in Barcelona, die einzelnen Interessen miteinander zu verbinden.

 

Einen Kommentar hinterlassen